Der Zorn der Underdogs

Staatsoberhäupter der EU sind total perplex über Donald Trump -dessen Wahlsieg sie dämmlicherweise ausgeschlossen hatten-und es ist offensichtlich, daß die kommenden Monate für die Zukunft der EU entscheidend sein werden.

Bei den anstehenden Wahlen in Holland, Frankreich, Deutschland und vielleicht auch Italien, wird der Zusammenhalt der EU und der Eurozone einer harten Prüfung unterzogen.

In dieser Situation fällt den europäischen Mainstream-Politikern nichts Anderes ein, als den Wählern zu sagen: Bitte bringt nicht die Rechtsextremen an die Macht.

Sie nennen keine Gründe warum wir für sie wählen sollten, sie sagen nur, dass wir nicht für die Anderen wählen dürfen.

Die Grundlage für die Wahlkampagne von Hillary war, daß Donald Trump ein schlechter Mensch ist -Frauenfeindlich usw.-aber das hat ihr eh nicht geholfen, Trump wurde dennoch gewählt.

Die politische Führung der EU begeht den gleichen Fehler.

Die Rechtsextremisten werden verteufelt aber die Mainstream-Politiker rücken ihre Politik immer mehr nach rechts, um Stimmen zu gewinnen.

Sie sagen quasi, wählt nicht die Rechtsextremen, wählt uns, wir machen ja auch eine rechtsextreme Politik.

Ein wahrlich genialer Plan!

Die Bürger werden nur ungerne für dumm verkauft. Die USA sind ein gutes Beispiel dafür.

Ich bin absolut kein Anhänger von Donald Trump, aber ich muss zugeben, daß er eine gewisse Botschaft hat.

Ich bin absolut kein Anhänger von Marine Le Pen, aber ich muss zugeben, daß sie eine gewisse Botschaft hat.

Trump und Le Pen sagen, daß die USA und Frankreich sich um die Interessen ihrer Bürger kümmern müssen.

Eine klare Botschaft.

Einfach und für jeden verständlich.

Und was sagen ihre Gegner?

Ihre Gegner behaupten daß Trump und Le Pen der Teufel in Person seien.

Aber heute gibt es Milionen Menschen, die am Rande der Gesellschaft leben, und deren Leben vor ihren eigenen Augen zerstört werden. Und diese Menschen wollen etwas überzeugendes von Politikern hören, vor allem weil es deren eigene Politik war, die diese Menschenleben zerstört hat.

Was die Eliten nicht verstehen, obwohl sie in letzter Zeit eine Schlappe nach der Anderen einstecken müssen ist, daß es heute Milionen wütender Menschen gibt.

Sehr wütende Menschen.

Und Menschen lassen früher oder später ihre Wut raus. Immer.

Das griechische Wort für Wut «Thymos» bedeutete früher auch «Seele».

Und ja, auch die Menschen am Rande der Gesellschaft haben eine Seele.

Sie haben ausserdem ein Stimmrecht.

Immer noch.

(Die europäische Linke ist erbärmlich, reiche Linke Politiker leben in ihrem Elfenbeinturm, schreiben superschlaue Essays und halten inhaltslose und dümmliche Reden über politische Rechte, die es längst nicht mehr gibt. Neoliberale, Rechte und Rechtsextremisten sind auf dem Vormarsch in Europa und die linken Parteien haben immer noch nicht kapiert und eingestanden, daß sie für diese Entwicklung die volle Verantwortung tragen. Wenn du dich verkaufst und den Weg der Bürger zu eine linke Politik abschneidest, lieferst du sie der Rechtsextreme aus. Es ist so einfach. Es gibt heute keine Linke, es gibt nur eine Rechte. Aber die linke Parteien (Sozialisten, Sozialdemokraten und wie immer sie heissen) sind daran nicht schuld. Woher denn auch.)

(Το κείμενο είναι η μετάφραση στα γερμανικά του «Και οι αποκλεισμένοι έχουν ψυχή» από έναν καλό άνθρωπο, ο οποίος επέμενε να το μεταφράσει, για να το διαβάσουν και άνθρωποι που μιλούν γερμανικά. Με την ευκαιρία, να ευχαριστήσω όλους τους καλούς ανθρώπους που έχουν μεταφράσει -κατά καιρούς- κείμενά μου σε άλλες γλώσσες, όπως και το Eurotopics που μεταφράζει συχνά κείμενά μου στα αγγλικά, τα γαλλικά και τα γερμανικά.)

H αναδημοσίευση των κειμένων του pitsirikos.net επιτρέπεται μόνο κατόπιν άδειας. Επικοινωνήστε στο pitsiriko@gmail.com.